Spindelhubgetriebe wandeln eine Drehbewegung eines elektrischen, hydraulischen oder pneumatischen Motors oder eine manuelle Drehbewegung in lineare senkrechte Druck- oder Zugbewegungen oder in waagerechte Positionierungen um.

Spindelhubgetriebe können sowohl einzeln als auch in verschiedenen Lay-out Hubsystemen mit Verbindungs- wellen, Kupplungen und Verteilergetrieben eingesetzt werden. Spindelhubgetriebe ermöglichen auch bei nicht gleichmäßig verteilter Last synchronisierte, gleichmäßige Hubbewegungen.

Spindelhubgetriebe können sowohl für Zug- als auch Druckbelastungen, in senkrechter nach oben oder unten gerichteter oder waagerechter Einbaulage eingesetzt werden.

Spindelhubgetriebe können in zwei unterschiedlichen konstruktiven Bauarten geliefert werden:

  • hebende Spindel (Bauart A)
  • drehende Spindel (Bauart B)

Es gibt zwei Spindelhubgetriebe Baureihen: MA und SJ. Beide Baureihen sind in unter- schiedlichen Baugrößen erhältlich, um die beste technische und preisliche Auswahl der geeigneten Baugröße für die jeweilige Anwendung treffen zu können.

Baureihe MA: Hochleistungs-Spindelhubgetriebe mit Trapezgewindespindel, ölgeschmiert, hohem Wirkungsgrad, hoher Einschaltdauer bis zu 40% je 10 min oder 30% pro Stunde bei 25°C Umgebungs- temperatur.

Baureihe SJ: Standardleistungs-Spindelhubgetriebe mit Trapezgewindespindel, fettgeschmiert, Einschalt- dauer bis zu 30% je 10 Minuten oder 20% pro Stunde bei 25°C Umgebungstemperatur.

Baureihe MA BS: mit hebender (Mod.A) und drehender (Mod.B) Kugelumlaufspindel, ölgeschmiert, Spitzenleistungen, hohem Wirkungsgrad, hoher Einschaltdauer bis zu 100% bei 25°C Umgebungs- temperatur.

Baureihe SJ BS: mit drehender (Mod.B) Kugelumlaufspindel, fettgeschmiert, Einschaltdauer bis zu 70% bei 25°C Umgebungstemperatur.

Konstruktionseigenschaften

Spindelhubgetriebe werden mit hochentwickelten CNC Maschinen, auf dem letzten Stand der Technologie, im eigenen Werk entwickelt und hergestellt.

TÜV zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem ISO 9001:2008.

Um eine konstante Qualität unserer Fertigung zu erreichen, werden während aller Fertigungsabläufe statistische Qualitätskontrollen durchgeführt.

Antrieb: Präzisions-Schneckenwellengetriebe, für einen hohen Wirkungsgrad ausgelegt, ZI Evolventen- verzahnung, minimiertes Winkelspiel, Schneckenrad aus Bronze EN 1982 - CuSn12-C, einsatzgehärtete Schneckenwelle aus Stahl 20 MnCr 5 (UNI EN 10084), Gewinde und Welle geschliffen.

Gehäuse: aus einem einzigen Gussteil bestehend, um folgende Vorteile zu erreichen: kompaktes und solides Gehäuse, um hohe Belastungen aufnehmen zu können; hervorragende Genauigkeit bei den mechanischen Bearbeitungen. Eingesetzte hochwertige Materialien:

  • Aluminiumgusslegierung EN 1706 - AC-AlSi10Mg T6
  • Graugusseisen EN-GJL-250 (UNI EN 1561)
  • Sphäroguss EN-GJS-500-7 (UNI EN 1563)
  • Stahlguss Fe G 60 (UNI 4010)